Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Weltall
Ein Teil der ISS vor den Sternen

So findest du die ISS am Nachthimmel

Die Internationale Raumstation ISS ist - nach dem Mond - das hellste Objekt am Nachhimmel. Aber im Gegensatz zu den Sternen und Planeten bewegt sich die ISS über das Firmament. Hier erfährst du, wie du sie erkennst und wo sie gerade ist.
Ein Teil der ISS vor den Sternen

Das Wichtigste zum Thema Wo ist die ISS

  • Die ISS umkreist die Erde etwa alle 92 Minuten. Die Astronaut:innen erleben also etwa 15 Mal am Tag einen Sonnenauf- und -untergang.

  • Da sich die Erde unter der Kreisbahn der ISS hindurchdreht, fliegt sie regelmäßig über Deutschland.

  • Sie das das einzige Objekt, das so intensiv leuchtet wie ein heller Stern, sich aber gleichzeitig bewegt. Sie fliegt mit einer Geschwindigkeit von 7,7 Kilometer in der Sekunde (!) in etwa 400 Kilometern Höhe um die Erde. Das sind 28.800 Kilometer in der Stunde!

  • Ursache: Die ISS ist das größte Menschen-gemachte Objekt im Weltraum. Die Station und ihre Sonnenpaneelen haben die Ausmaße eines Fußballfelds. Das sorgt dafür, dass reichlich Licht der knapp unter dem Horizont stehenden Sonne auf die Erde reflektiert wird.

  • Zwar lassen sich auch andere Satelliten auf diese Weise beobachten. Sie sind aber viel kleiner und werfen daher weniger Licht zurück.

Die ISS: Ein Sonnenspiegel am Nachthimmel

Die ISS reflektiert die Sonne

Die großen Sonnenpaneelen der ISS reflektieren das Sonnenlicht wie ein Spiegel zur Erde.

Überflug: So kannst du die ISS am besten beobachten

  • 🌃

    Zieht die Internationale Raumstation ISS in einer wolkenfreien Nacht über deinen Standort auf der Erdoberfläche, kannst du sie schnell erkennen. Tagsüber ist sie - wie Sterne auch - nicht zu sehen.

  • 🌇

    Am besten lässt sich die ISS nach oder vor Sonnenuntergang betrachten. Es muss zwar nicht komplett finster sein, aber die Sonne muss mehr als 6 Grad unter dem Horizont stehen.

  • 🌞

    Gleichzeitig muss die Sonne die ISS aber noch anleuchten - damit diese die Sonnenstrahlen reflektieren und in die Augen des Betrachters auf der Erdoberfläche lenken kann. Geht die Sonne auch für ISS unter, wars das mit dem ISS-Spotting auf der Erde.

  • ✈️

    Von hochfliegenden Flugzeugen lässt sich die Station unterscheiden, weil ihre Positionslichter im Gegensatz zur ISS gleichmäßig blinken.

  • 🔭

    Live Position: Auf der NASA-Seite spotthestation.nasa.gov erfährst du, wo die Station gerade ist und wann du sie sehen kannst. Alternative: die ESA-Seite "Wo ist die Internationale Raumstation".

Wann fliegt die ISS das nächste Mal über dir? Finde es heraus!

So fliegt die Internationale Raumstation um die Erde

Der ISS-Orbit

Die Bahn der ISS ist gegenüber dem Äquator um 51,6 Grad gekippt. Das heißt, die Station fliegt von der Spitze von Südamerika bis etwa Berlin. Weiter südlich und nördlich fliegt die ISS zunehmend tiefer über den Himmel. Kurios: Die ISS scheint sich um die Erde zu kringeln. In Wirklichkeit dreht sich die Erde unter der Bahn der Station hindurch. Daher erscheint die Bahn bei jeder Umrundung versetzt. Die Station fliegt also jedes Mal über einen anderen Bereich der Erdoberfläche.

Gut zu sehen: die ISS

Gut zu sehen: die ISS

Derzeit ist die Internationale Raumstation (ISS) am Himmel besonders gut zu sehen - sogar mit bloßen Auge.

So fotografierst du die Raumstation

Am besten benutzt du ein Stativ, um deine Kamera wackelfrei zu fixieren. Stelle deine Kamera so ein, dass du dein Bild mehr als 30 Sekunden belichtest. Die schnellfliegende ISS wird dann einen weißen Streifen bilden. Die Sterne hingegen bewegen sich ja nicht und auch die Erde dreht sich in 30 Sekunden zu wenig. Damit das Bild interessanter wird, solltest du dafür sorgen, dass sich irgendetwas im Vordergrund befindet (kein Blitz verwenden!).

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Die Bahn der ISS über den Nachthimmel

Wie die ISS von der Erde zu sehen ist

Die ISS erscheint im Westen des Nachthimmels und fliegt in östlicher Richtung. Die Station erreicht je nach Position auf der Erde und Überflugwinkel eine maximale Höhe. Sobald die Sonnenstrahlen sie nicht mehr erreichen, verschwindet sie im Erdschatten.

Wie erkenne ich Einzelheiten der ISS

Gute Sichtbarkeit: Die Station lässt sich gut am Nachthimmel erkennen. Allerdings lassen sich keine Einzelheiten der Station erkennen. Mit dem bloßen Auge gleicht sie einem hellen Punkt. Wer ein Teleskop verwendet, hat gute Chancen, die Station im Detail zu erkennen.

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

So groß ist die ISS

ISS Größenvergleich

So groß ist die ISS im Vergleich zu einem Fußballfeld oder einem Airbus A380.

FAQs zum ISS-Spotting

  • ⁉️

    Wann fliegt die ISS über Deutschland?

    Die ISS fliegt alle 90 Minuten im die Erde. Da sich die Erde unter der Station hindurch dreht, fliegt sie auch regelmäßig über Deutschland. Wo die Station gerade ist und wann du sie sehen kannst erfährst du hier.

  • ⁉️

    Auf welcher Umlaufbahn fliegt die ISS?

    Die ISS fliegt in 400 Kilometern Höhe zwischen etwa 52 Grad südlicher und nördlicher Breite, zwischen dem Süden Südamerikas und Berlin, von Ost nach West.

  • ⁉️

    Wie groß ist die ISS?

    Mit ihren Solarpanelen hat die ISS die Ausmaße eines Fußballfelds. Daher reflektiert sie viel Sonnenlicht und scheint wie ein heller Stern.

  • ⁉️

    Wie schnell fliegt die ISS?

    Die ISS fliegt mit fast 28.000 Kilometern in der Stunde um die Erde. Im Vergleich zu den Fixsternen zieht sie also klar erkennbar über den Nachthimmel.

Veröffentlicht: 31.10.2021 / Autor: Peter Schneider