Was wurde eigentlich aus dem SARS-Virus?

Das Corona-Virus ist nicht das erste, das die Welt in Atem hält. Im November 2002 trat erstmals das akute, schwere Atemwegssyndrom SARS in der chinesischen Provinz Guangdong auf. Während der SARS-Pandemie in den Jahren 2002 und 2003 starben rund 800 Menschen weltweit. Dabei wurden Gerüchte über die Krankheit zunächst verharmlost oder unterbunden: Die chinesische Regierung zensierte die Presse als das Virus ausbrach. Erst im Februar 2003 informierte China die WHO.