Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Technik
Handy aufladen mit Ladekabel

Bald könnte es einheitliche Ladegeräte für alle Handys geben

Hast du mal ein Ladekabel? Klar, welches brauchst du denn? Solche Dialoge sollen sich künftig erledigen. Die EU will per Gesetz einheitliche Ladekabel für alle Handys einführen - und so Elektroschrott vermeiden. Im Clip: Warum du das Ladegerät nicht in der Steckdose lassen solltest.
Bald könnte es einheitliche Ladegeräte für alle Handys geben
0

Das Wichtigste zum Thema Ladekabel

  • Du besuchst Freunde - und hast dein Ladekabel fürs Smartphone vergessen? Du könntest dir ja eines leihen. Aber leider hat keiner das passende Kabel für dein Handy. Das nervt.

  • Viel unkomplizierter wäre es, wenn es nur einen Typ von Handy-Ladekabeln gäbe. Heißt: Es gibt nur einen Stecker, der in alle Geräte passt. Dafür möchte jetzt die EU sorgen - und zwar per Gesetz.

  • Einen entsprechenden Gesetzentwurf der EU-Kommission gibt es bereits. Demnach soll die Zukunft der Ladekabel dem Typ USB-C gehören.

  • Die Kabel sind natürlich nicht nur für Smartphones relevant. Die Pläne betreffen auch Tablets, Foto-Kameras, Kopfhörer und Gaming-Konsolen.

  • Welchen Hersteller das wahrscheinlich ärgert - und warum Einheitsbrei besser sein soll als Kabelsalat, das erfährst du weiter unten.

So soll die Zukunft aussehen: USB-C

USB C Ladekabel Mobiltelefon


Standard: USB Typ C ist ein gängiges Ladekabel.
© Getty Images

Gleich vorweg: Es geht bei den EU-Plänen lediglich um die Steckverbindung zwischen Kabel und Gerät, also Smartphone, Tablet und Co. Wie die Stecker für die Steckdose aussehen spielt keine Rolle.

Die Industrie soll künftig alle Geräte mit dem bereits jetzt schon gängigen USB-Typ C ausstatten, auch USB-C genannt. Dafür müssen einige Firmen ihre Produktion umstellen. 2 Jahre möchte die EU ihnen dafür Zeit geben.

Übrigens: Entsprechende EU-Pläne gab es bereits im Jahr 2018. Damals scheiterten sie - am Widerstand der Hersteller:innen.

Lightning, Mikro-USB und Wireless - so sieht's aus

Lightning Kabel Apple
Lightning iIst der typische Connector von Apple. Die Technik gibt es seit 2012....
Micro USB Ladekabel
Dünn und klein sollte es sein! Micro-USB-Anschlüsse haben ein schmales Ende. Beim...
Smartphone laden ohne Kabel
Praktisch und ganz ohne Kabel: Bei Wireless Ladestationen legst du das Smartphone...
Lightning Kabel Apple
Micro USB Ladekabel
Smartphone laden ohne Kabel

Sag uns deine Meinung

Einheitliches Ladekabel: Das sind die Vorteile

  • 🤑

    Du sparst Geld! Wenn du ein neues Gerät anschaffst, musst du nicht zwingend auch ein neues Ladekabel dazu kaufen - du kannst das vorige einfach weiter nutzen.

  • 📱

    Ladegerät vom Smartphone verloren? Nimm einfach das deines Tablets. Wenn deine Elektrogeräte die gleichen Anschlüsse hätten, wäre das kein Problem.

  • 🏭

    Die Industrie müsste laut Gesetzentwurf auch Smartphones ohne Ladegerät im Paket anbieten. Das würde Ressourcen sparen, Müll vermeiden und deinen Geldbeutel schonen.

  • 🗑️

    Alte Ladekabel könntest du auch für neue Geräte nutzen. Laut EU würde das neue Gesetz bis zu 280 Tonnen Elektro-Schrott im Jahr vermeiden.

  • 🏖️

    Wenn du in den Urlaub fährst, müsstest du nicht mehr viele verschiedene Ladekabel einpacken. Eines würde reichen.

Elektroschrott: Dafür ist er noch gut

Elektroschrott: Dafür ist er noch gut

Das kennen wir doch alle: Mit der Zeit sammelt sich zu Hause ein Haufen alter Elektrogeräte an. Die Frage ist: Wohin damit? Und gibt es eigentlich auch Menschen, die dir deine alten Elektrogeräte abkaufen würden?

Welches Unternehmen sich nicht über den Gesetzentwurf freut...

  • 🍏

    USB-C ist verbreitet bei Android Smartphones. Apple nutzt meist Lightning - etwa für Iphones. Der US-Konzern müsste seine Produktion umstellen.

  • ☹️

    Das Unternehmen fürchtet, dass das EU-Vorhaben die Entwicklung innovativer Technologien bremse.

  • ⚖️

    Apple meint, Selbstverpflichtungen seien zielführender als gesetzliche Verbote.

Verwandte Themen

Smarthones / Apps
Veröffentlicht: 23.09.2021 / Autor: Alena Brandt