Themenseiten-Hintergrund

Deutschlands erstes Haus aus dem 3D-Drucker: Bauen wir so in Zukunft?

Tiny Houses waren gestern - der neueste Trend sind Häuser aus dem 3D-Drucker. Wir zeigen dir Deutschlands erstes "gedrucktes" Haus und wo sonst schon 3D-Häuser stehen.
Im nordrhein-westfälischen Beckum entsteht gerade das erste "gedruckte" 3D-Haus Deutschlands.

Das Wichtigste zum Thema Haus aus dem 3D-Drucker

  • Bauen in Rekordzeit: Das Bauministerium gab den Startschuss - und einen Tag später standen schon die ersten Mauern. Im nordrhein-westfälischen Beckum entsteht gerade das erste "gedruckte" 3D-Haus Deutschlands.

  • Schweißtreibendes Ziegel-Stapeln? Nicht nötig - der gigantische Druck-Roboter baut 1 Quadratmeter in 5 Minuten.

  • Das zweistöckige Einfamilienhaus hat eine Fläche von 80 Quadratmetern pro Etage. Aus der Düse des Druckers kommt Spezialmörtel oder -beton. Schicht auf Schicht werden die Wände "gedruckt" - also aufgetragen.

  • Ziel des subventionierten Pilot-Projekts: die Baubranche revolutionieren. Denn 3D-Drucken spart nicht nur Zeit, sondern auch Ressourcen.

  • Auch in anderen Ländern entstehen 3D-Häuser: Wir nehmen dich mit nach Belgien, Dubai, Tschechien und in die USA.

So sieht Deutschlands erstes "gedrucktes" Haus aus

Auch in Texas wird fleißig gedruckt - Galileo war im "Instant House"

Ein Haus aus dem 3D-Drucker

Auch in Texas wird fleißig gedruckt - Galileo war im "Instant House"

Ein weiteres Projekt der House Printing Company "ICON" ist übrigens eine gedruckte Siedlung für Obdachlose. In Austin, Texas, haben viele Menschen kein Zuhause. Das 3D-Dorf soll fast 500 Einwohnern ein Dach über dem Kopf geben.

Lust auf mehr "Printed Houses"? Hereinspaziert!

Das weltweit größte 3D-Haus steht in Dubai

Das Verwaltungsgebäude in der Wüsten-Metropole ist mit 640 Quadratmetern Nutzfläche und 9 Metern Höhe das derzeit größte Haus aus dem Drucker. Gebaut wurde es im Oktober 2019 - in nur 2 Wochen!

Dubai setzt auf House Printing und möchte bis 2030 rund 25 Prozent des Hausbaus "drucken". Das soll laut Berechnungen bis zu 70 Prozent an Kosten und Ressourcen sparen. Ganze 3D-Druck-Viertel sollen in der Stadt der Zukunft entstehen.

Im Video kannst du das "Drucken" des größten Printed Houses im Zeitraffer verfolgen

Veröffentlicht: 30.09.2020 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau