Kältester Ort der Welt: Oimjakon

Kältester Ort der Welt: In Oimjakon wird es minus 50 Grad

Wo liegt Oimjakon, der kälteste Ort der Welt ? Wie (über)leben die Menschen dort bei minus 50 Grad Celsius? Wo auf der Erde herrschen noch so eisige Minus-Grade und was ist der kälteste Ort in Deutschland? Das erfährst du hier
0

Kältester Ort der Welt: Die wichtigsten Fakten

  • Der kälteste Ort der Welt ist Oimjakon im Osten Russlands, in Sibirien. Im Jahr 1926 wurde dort der bisherige Kälte-Rekord erreicht: Die kälteste gemessene Temperatur in Oimjakon betrug minus 71,2 Grad Celsius im Jahr 1926.

  • Das extreme Wetter in Oimjakon: Im Januar, dem kältesten Monat, hat es in Oimjakon durchschnittlich minus 41 bis minus 51 Grad Celsius. Mit Minus-Temperaturen leben die rund 500 Einwohner:innen von Oktober bis April.

  • Der Grund für die eisigen Temperaturen in den Winter-Monaten: Oimjakon ist umgeben von Gebirgsketten, die den Zufluss warmer Luft verhindern. Stattdessen sorgen arktische Luft-Strömungen für einen Kaltluft-Stau.

  • Im Sommer kann es dafür richtig warm werden: bis zu plus 30 Grad Celsius. Die Menschen und Tiere müssen also mit extremen Temperatur-Unterschieden zurechtkommen.

Wo liegt Oimjakon?

Oimjakon befindet sich in der russischen Republik Sacha, auch als Jakutien bekannt, etwa 680 Kilometer nordöstlich der Großstadt Jakutsk.

👉Jakutsk selbst ist die kälteste Stadt der Welt.

Oimjakon liegt auf rund 675 Metern Höhe im Hochland zwischen dem Werchojansker Gebirge und dem Tscherski-Gebirge.

Übrigens: Oimjakon bedeutet "aufgetautes Wasser" oder auch "heiße Quelle". In der Nähe gibt es nämlich eine Thermal-Quelle. Früher hielten sich dort oft Rentier-Herden auf, um zu trinken.

Wie ist das Leben am kältesten Ort der Welt?

  • 🥩

    Viele Lebensmittel müssen die Bewohner:innen von Oimjakon mit dem Auto in weit entfernten Orten besorgen. Aufgrund des Permafrost-Bodens ist ein Gemüse- und Obstanbau unmöglich. Fleisch und Fisch sind deswegen die Hauptnahrungsmittel.

  • 🚙

    Damit die Autos anspringen, sind die Garagen beheizt. Wird das Auto draußen kurz abgestellt, bleibt der Motor immer laufen.

  • 🏫

    Der Schulweg ist für die rund 100 Kinder in Oimjakon oft ein Problem. Wenn es im Winter zu kalt wird, haben sie Kältefrei: die jüngeren Schüler:innen ab minus 54 Grad, die älteren ab minus 58 Grad Celsius.

  • 🚽

    Fast alle Häuser haben nur Plumpsklos, da es schwierig ist im gefrorenen Boden Abflussrohre zu verlegen. Zudem würde der Inhalt leicht einfrieren.

  • Gut zu wissen: "Der Mensch gewöhnt sich an Kälte. Er friert - wenn er beispielsweise in einer kalten Region aufgewachsen ist - nicht so schnell", erklärt Prof. Peter Sefrin, Bundesarzt beim Deutschen Roten Kreuz. "Ein Inuit fühlt sich in der Kälte wohl, während ein Mittel-Europäer es kaum aushält. Umgekehrt wäre es einem Polar-Bewohner hierzulande bei minus 10 Grad im Winter wohl zu warm." Einige Bewohner von Oimjakon bevorzugen sogar die Kältezeit gegenüber dem Sommer.

Das Leben der Eisnormaden bei extremer Kälte

Im Norden Sibiriens hat es im Winter minus 26 Grad Celsius. Die Kälte gehört für die Nomadenvölker zum Alltag. Unser Reporter hat die Rentier-Hirten begleitet.

Kälteste Länder der Welt: In diesen Regionen herrschen Minus-Grade

Zu den kältesten Ländern der Welt zählen Kanada, Russland und die Mongolei. Hier liegt die Jahresdurchschnittstemperatur unter 0 Grad Celsius.

Das sind die bisher gemessenen Kälterekorde

  • Die kälteste beziehungsweise tiefste Temperatur auf der Erde herrscht an der russischen Forschungs-Station Wostok in der Antarktis. Dort zeigte das Thermometer am 21. Juli 1983 minus 89,2 Grad Celsius an.
  • An der Überwinterungs-Station North Ice in Grönland wurden 1954 eisige minus 65,9 Grad Celsius gemessen.
  • Auch im Territorium Yukon in Kanada wird es sehr kalt. Minus 63 Grad Celsius wurden dort schon erreicht.
  • Ulaanbaatar in der Mongolei gilt mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von minus 2 Grad Celsius als kälteste Hauptstadt der Welt. In den Winter-Monaten wird es dort bis zu minus 30 Grad Celsius. Die tiefste gemessene Temperatur betrug minus 44,4 Grad Celsius.

Kälteste Temperatur der Welt, die jemals gemessen wurde

  • 🌡

    Minus 93,2 Grad Celsius wurden einmal am Polar-Plateau in der Ost-Antarktis gemessen. Das geschah mithilfe von Satelliten-Daten. Deswegen hat die Weltorganisation für Meteorologie den Minus-Rekord nicht anerkannt.

Der kälteste Ort in Deutschland

Der kälteste Ort in Deutschland befindet sich am Funtensee auf gut 1.600 Metern Höhe im äußersten Südosten Bayerns. Am 24. Dezember 2001 zeichnete die hier gelegene Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes (DWD) minus 45,9 Grad Celsius auf. Die Zugspitze zählt ebenfalls zu einem der kältesten Orte Deutschlands. Die tiefste gemessene Temperatur dort betrug minus 35,6 Grad Celsius (Februar 1940).

So sehen die kältesten Orte aus

Wo ist es eigentlich am kältesten? Und was passiert bei extremer Kälte? Das siehst du im Clip.

Wie gefährlich ist Kälte für den Menschen?

  • Normalerweise liegt die Kern-Temperatur des Menschen bei 37 Grad Celsius. Bei unter 35 Grad Celsius beginnt die Unterkühlung, unter 29,5 Grad Celsius wird man ohnmächtig. Wird der Körper dann nicht aufgewärmt, "schlafen" die Betroffenen in den Tod.

  • 🧠

    Wenn es kalt ist, sind Menschen weniger leistungsfähig, weil der Körper damit beschäftigt ist, sich gegen die Kälte zu wehren. Das Gehirn funktioniert nicht so gut wie normalerweise.

  • 👣

    Bei Unterkühlung konzentriert sich der Körper darauf, die lebenswichtigen Organe zu durchbluten und die Körper-Kern-Temperatur möglichst lang zu erhalten. Hände und Füße kühlen am schnellsten aus. Im Extremfall treten örtliche Erfrierungen an Zehen und Fingern, Ohren, Nase und Wangen auf.

  • 💔

    Der Körper verlangsamt den Stoffwechsel und reduziert den Sauerstoff-Verbrauch. Das Herz schlägt langsamer. Das Blut verdickt sich, es kann zu Gerinnungsstörungen kommen.

  • 😮

    Zugleich atmet der Mensch langsamer. Ein Atem- und Kreislauf-Stillstand ist nicht ausgeschlossen.

Kälte härtet ab

Extremsportler Wim Hof wird nie krank. Sein Trick: extreme Kälte, bewusstes Atmen und Geduld. Das kannst du auch lernen, behauptet der "Iceman". Unser Reporter hat es probiert.

Tipps: Das hilft gegen Kälte

Häufig gestellte Fragen zum kältesten Ort der Welt

  • ⁉️

    Wo liegt der kälteste Ort der Welt?

    Der kälteste Ort ist Oimjakon. Er liegt im Osten Russlands in der Republik Jakutien, 680 Kilometer nordöstlich der Großstadt Jakutsk. Die kälteste je gemessene Temperatur in Oimjakon war minus 71,2 Grad Celsius.

  • ⁉️

    Warum ist Oimjakon der kälteste Ort der Welt?

    In Oimjakon wird es so extrem kalt, da der Ort von Gebirgsketten umgeben ist, die den Zufluss warmer Luft verhindern. Stattdessen sorgen arktische Luftströmungen für einen Kaltluft-Stau und typischen Temperaturen von minus 20 bis minus 50 Grad Celsius im Winter.

  • ⁉️

    Wie warm wird es in Oimjakon im Sommer?

    Extreme Temperaturschwankungen sind in Oimjakon normal. Im Winter wird es bis zu minus 50 Grad Celisus, im Sommer bis zu plus 30 Grad Celsius.

  • ⁉️

    Wie leben die Menschen in Oimjakon?

    Die rund 500 Bewohner:innen von Oimjakon ernähren sich hauptsächlich von Fleisch und Fisch. Der Permoafrostboden macht den Anbau von Gemüse und Obst unmöglich. Wird es richtig kalt bekommen die Schulkinder Kältefrei.

  • ⁉️

    Wo wurde die tiefste Temperatur der Erde gemessen?

    Die kälteste Temperatur auf der Erde herrscht an der Forschungsstation Wostok in der Antarktis. 1983 wurden dort minus 89,2 Grad Celsius gemessen - der bisherige Kälterekord.

Veröffentlicht: 23.06.2021 / Autor: Christian Aichner