Themenseiten-Hintergrund

Riesenhornissen in den USA und Deutschland: Biene Maja in Gefahr?

Die asiatische Riesenhornisse kann über 5 Zentimeter groß werden, Honigbienen den Kopf abbeißen und ihr Stich kann für Menschen tödlich sein. Offenbar fühlt sie sich nun auch in den USA und in Deutschland heimischer. Wie gefährlich ist die Riesenhornisse für Menschen und andere Tierarten wirklich?
Teaserbild: Riesenhornissen in den USA und Deutschland: Biene Maja in Gefahr?

Das Wichtigste zum Thema Asiatische Riesenhornissen

  • Die Asiatische Riesenhornisse (lateinischer Name: Vespa mandarinia) schwirrt vorwiegend in den ländlichen Gegenden Ost- und Südostasiens umher. Ihre größte Unterart ist die Japanische Riesenhornisse.

  • Besondere Merkmale: Der Kopf ist orangefarben und auf der Stirn befinden sich 3 punktförmige Nebenaugen, sogenannte Ocellen.

  • Die Riesenhornisse, eine invasive Art, ist vor allem für Honigbienen gefährlich. Sie packt ihre Beute mit den Klauen, trennt ihr den Kopf ab und verfüttert sie an ihre eigenen Nachkommen.

  • Eine einzelne Riesenhornisse kann bis zu 40 Honigbienen pro Minute töten. Eine Gruppe erledigt ein ganzes Bienenvolk (Population: 30.000) innerhalb weniger Stunden.

  • Ohren auf! Wenn die XXL-Insekten Feinde (in der Nähe ihres Nests wahrnehmen), geben sie mit ihren Mundwerkzeugen warnende Klicklaute von sich.

  • Die Asiatische Hornisse (lateinischer Name: Vespa velutina) breitet sich in Europa beständig aus. In Deutschland gibt es Einzelfunde am Oberrhein und in Hamburg. Ob das gefährlich für heimische Arten ist, erfährst du weiter unten.

Wie groß ist die asiatische Riesenhornisse?

Länge und Breite

  • Asiatische Riesenhornissen können bis zu 5-mal größer sein als Westliche Honigbienen und Wespen.
  • Arbeiterinnen haben eine Länge von 27–45 Millimeter, Königinnen werden sogar bis zu 55 Millimeter lang.
  • Zum Vergleich: Eine Hausmaus erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 70 bis 110 Millimeter.
  • Die Arbeiterinnen haben eine Flügelspannweite von ungefähr 76 Millimeter und einen 6 Millimeter langen Stachel.

So erkennst du eine Riesenhornisse

  • Die Asiatische Riesenhornisse hat einen schwarzen Kopf mit orangefarbener Stirn, der im Vergleich zu heimischen Hornissen breiter ist.
  • Der Thorax der Asiatischen Hornisse ist einfach schwarz und nicht, wie bei der heimischen Art, rotbraun mit einer schwarzen, v-förmigen Zeichnung.
  • Die Facettenaugen sind dunkelbraun, die Antennen graubraun mit orangem Schaft.

Bildgeschichte Riesenhornissen

Bildgeschichte Riesenhornissen

Bildgeschichte Riesenhornissen

Riesenhornissen, die so groß sind wie eine Hand - gibt es die wirklich? Wir haben in Japan nachgeforscht!

Asiatische Riesenhornissen in den USA: Imker bangen um ihre Honigbienen

  • 😱

    In den USA und Kanada wurden erste Exemplare dieser gigantischen, aus Asien stammenden Hornissenart gesichtet.

  • 😕

    Laut der Lokalzeitung "The Bellingham Herald" hatten Einwohner des US-Bundesstaats Washington erstmals im Dezember 2019 einige der Tiere den Behörden gemeldet.

  • 🇨🇦

    In Kanada wurde im September 2019 ein einzelnes belebtes Nest gefunden und vernichtet.

  • 🤷‍♂️

    Wie die Tiere auf den amerikanischen Kontinent gelangten, ist bislang nicht bekannt. Eventuell sind sie über Schiffe eingeschleppt worden, heißt es von Insektenforschern.

  • 🙅

    Ab sofort sollen spezielle Fallen aufgestellt werden, um eine Ausbreitung zu verhindern und die heimischen Bienen zu schützen.

  • 🇪🇺

    In Deutschland und Europa wurde die Asiatische Hornisse Vespa velutina bereits gesichtet. Dabei handelt es sich aber nicht um die Riesenhornisse (Vespa mandarinia).

  • 🐝

    Die Europäische Kommission schätzte das Insekt als gefährlich für die Honigbiene und für Ökosysteme ein - und setzte es auf die Liste der invasiven Arten.

  • ☝️

    Manche Experten sind anderer Meinung. Sie sagen, dass es bisher keine wissenschaftlichen Hinweise gebe, dass die Asiatischen Hornissen invasiv sind.

  • 💬

    "Die Asiatische Hornisse ist weder ein 'Monster', noch haben wir aktuell Hinweise darauf, dass sie besonders gefährlich ist", sagt der deutsche Insektenkundler und Wespenexperte Rolf Witt.

Wie gefährlich ist der Stich der asiatischen Hornisse für Menschen?

Auch für den Menschen ist die Asiatische Riesenhornisse gefährlich. In der Regel greift sie Menschen aber nur an, wenn sie sich bedroht fühlt.

Ihr Stachel ist mit etwa 6 (!) Millimeter deutlich länger als der von Bienen. Das Gift ist toxischer - es enthält, wie das Gift der Brennnesseln und der Feuerfische, eine hohe Konzentration an Acetylcholin.

Dadurch können schwere allergische Reaktionen ausgelöst werden, die zu Organversagen führen können. Zudem kann die Hornisse auch mehrfach zustechen. Diese Mehrfachstiche können lebensgefährliche Auswirkungen haben. In Japan, wo die Riesenhornisse ursprünglich beheimatet ist, sterben jährlich etwa 50 Menschen an den Stichen der Riesenhornissen.

Was tun bei einem Angriff von asiatischen Riesenhornissen?

  • 😌

    Die Asiatische Riesenhornisse sticht nur, wenn sie sich bedroht fühlt, daher solltest du Ruhe bewahren.

  • Solltest du ein Nest entdecken, versuche auf keinen Fall es zu entfernen oder auszurotten. Melde es sofort der zuständigen Naturschutzbehörde.

  • 🧥

    Da der Stachel der Asiatischen Riesenhornisse deutlich länger ist als der von Honigbienen, reicht die typische Imkerschutzkleidung nicht aus, um sich vor Stichen zu schützen.

Hornissenstich: Wie sieht er aus und was kannst du tun?

  • 😩

    Bei einem Stich der Asiatischen Riesenhornisse kommt es zu einer Rötung und Schwellung. Nicht selten bleibt ein Krater auf der Haut zurück, der wie eine Schusswunde aussieht. 

  • 😩

    Doch auch Stiche von heimischen Hornissen sind schmerzhaft, können jucken und sich röten.

  • 🐝

    Den Stachel musst du nicht suchen, wenn du von einer Hornisse gestochen wurdest. Die Tiere verlieren Ihren Stachel im Gegensatz zu Bienen nicht beim Stich.

  • 👨‍⚕️

    Bei allergischen Reaktionen wie Übelkeit, Atemnot oder Herzrasen sofort den Notarzt rufen. Und auch bei einem Stich im Mund-, Rachen- oder Halsraum (Erstickungsgefahr!) ist medizinische Hilfe nötig.

  • ❄️

    Cool down: Eiswürfel, ein Kühlpad oder ein Umschlag mit Essig dämmen die Schwellung ein. Und lindern den Schmerz.

  • 🍋

    Ja, es juckt. Trotzdem sollte man nicht kratzen, da sonst Keime in die Wunde gelangen können. Lieber eine Scheibe Zitrone auf die Einstichstelle legen.

Gibt es die asiatische Riesenhornisse auch in Deutschland?

  • 🇩🇪

    Ja, im Zuge des Klimawandels hat sich die Asiatische Riesenhornisse nun auch bis nach Deutschland ausgebreitet.

  • 1️⃣

    Die erste Riesenhornisse wurde 2014 in Waghäusel bei Karlsruhe (Baden-Württemberg) entdeckt.

  • 2️⃣

    Anfang September 2019 wurde die Riesenhornisse ein zweites Mal in Hamburg-Billbrook entdeckt. Das ist bislang der nördlichste Nachweis der Art.

  • Handelt es sich dabei um ein über den Hafen eingeschlepptes Einzeltier oder eine dauerhafte Etablierung der invasiven Art? Das ist aktuell noch unklar.

Was zum Knuspern gefällig?

Veröffentlicht: 27.06.2020 / Autor: Benjamin Reibert