Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Luftschiff

Abgehobener Urlaub: Bald könnten dich Zeppeline nach Mallorca fliegen

Eine spanische Airline will in Zukunft wieder Zeppeline einsetzen. Sie sollen Reisende umweltfreundlicher als Flugzeuge in den Urlaub bringen.
Abgehobener Urlaub: Bald könnten dich Zeppeline nach Mallorca fliegen
12

Das Wichtigste zum Thema Luftschiffe

  • Mit dem Zeppelin nach Mallorca. Die spanische Air Nostrum möchte mit zehn Modellen des Luftschiffs Airlander 10 Linienflüge anbieten. Das beschert Urlauber:innen nicht nur ein neues Flugerlebnis, sondern soll auch gegen den Klimawandel helfen.

  • Der CO2-Ausstoß der Luftschiffe soll bis zu 90 Prozent geringer als bei Fliegern sein. Dafür dauert die Reisezeit länger, die Reichweite ist knapper.

  • Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben Zeppeline Reisende befördert. Willst du mehr über ihre Geschichte erfahren, warum der Personenverkehr eingestellt wurde und was Air Nostrum genau vorhat? Lies weiter.

2026 - Auf zum Luftschiff-Linienflug

Der Flug würde etwa vier Stunden dauern. Geplant ist die Strecke von Barcelona nach Mallorca. Die spanische Fluggesellschaft Air Nostrum hat zehn Modelle des Airlander 10 bestellt, und plant damit, in Zukunft einen Teil ihrer Inlandflüge zu bestreiten. Die maximale Reichweite beträgt bis zu 7.400 Kilometer. Die Luftschiffe eignen sich besonders für das Anlaufen von kleineren Städten oder Inseln, da sie keine Landebahn benötigen, sondern fast senkrecht landen.

Etwa 100 Reisende finden Platz an Bord. Der Airlander 10 ist mit nicht brennbarem Helium gefüllt, was ihn prinzipiell sicherer als die Zeppeline macht, die im vergangenen Jahrhundert Menschen transportiert haben. Das Gas füllt die Form des Treibgaskammern aus. Auf ein Innenskelet verzichtet die Konstruktion weitgehend. Die britische Herstellerfirma Hybrid Air Vehicles (HAV) entwickelt die Airlander-Reihe seit 2010 und rechnet damit, dass das Modell ab 2026 für den Personenverkehr freigegeben wird.

Angetrieben wird der Airlander 10 von vier Dieselmotoren mit je 325 PS. Ein Porsche Cayenne fährt mit 340 bis 680 PS. Während der CO2-Ausstoß bis zu 90 Prozent weniger als bei Flugzeugen sein soll, wirbt HAV damit, dass technische Innovationen bis 2030 dafür sorgen sollen, dass überhaupt kein CO2-Abdruck entsteht. Elektromotoren sollen dann den Antrieb leisten.

 

Willkommen an Bord!

Luftschiff Hangar
Zuhause: Das Luftschiff Airlander 10 steht in seinem Hangar im britischen Bedford...
Luftschiff Modell
1910 fand die erste offizielle deutsche Passagierfahrt mit dem "LZ 6" in Baden-Baden...
Luftschiff Passagiere
In der Kabine: Die Entwickler:innen zeigen Modelle, die die Sitzreihen der Reisende...
Luftschiffe Lounge
Luxus: Es gibt auch verschiedene Modelle, die zeigen, wie ein luxuriöses...
Luftschiff - Ausstattung - Kabine
Zukunftsmusik: Auch eine Bar soll für zahlende Gäste der Luxuskategorie nicht...
Luftschiff Hangar
Luftschiff Modell
Luftschiff Passagiere
Luftschiffe Lounge
Luftschiff - Ausstattung - Kabine

Luftschiffe - ihr Einsatz heute

  • 🌊

    Forschung: Wissenschaftler:innen untersuchen mit der Hilfe von Zeppelinen unter anderem die Eisschmelze in der Arktis oder die Dynamik von Meereswirbeln in der Ostsee. Die Luftschiffe haben den Vorteil, dass sie über der Forschungsstelle in der Luft für längere Zeit ruhig parken und dadurch längere Prozesse beobachten können.

  • 🔭

    Überwachung: Das US-Militär nutzte Zeppeline zum Beispiel, um den Luftraum über Afghanistan zu überwachen, und lässt sie zu diesem Zweck auch über Washington kreisen. Die Bundeswehr hat ebenfalls ein "fliegendes Auge" für ihren Einsatz im Niger bestellt. Es soll dort als Wachhund über einem Feldlager schweben.

  • 🛰

    Raumfahrt: Auch für den Einsatz im Weltall liebäugeln Entwicklungsunternehmen immer wieder mit Zeppelinen. Sie unternahmen bereits Versuche in der Stratosphäre, bei denen Luftschiffe wie Satelliten fungierten. So können sie unter anderem ein stabiles Internet garantieren.

  • 👁

    Werbung: Auf dem dicken Bauch der Luftschiffe prangen meist die Slogans und Logos. Da ein Zeppelin immer noch etwas Besonderes ist, schauen die Menschen sofort und gerne nach oben. Botschaft verstanden!

  • Tourismus: Auch wenn es bisher keine Linienflüge mehr gab, so wurden Zeppeline noch für Rundflüge eingesetzt. Die Sightseeing-Touren von oben gibt es ähnlich wie Heißluftballonfahrten für Tagestrips, um einige Regionen aus der Luft kennenzulernen.

Die Geschichte der Luftschiffe

1783 demonstrierten die französischen Brüder Joseph Michel und Jacques Étienne Montgolfier ihre "Montgolfière" dem Publikum. Dabei handelte es sich aber eher um einen Heißluftballon, der noch schwer zu steuern war. Nur die Höhe des Fluges ließ sich regulieren.

1852 entwickelte wiederum ein Franzose, Henri Giffard, das echte erste Luftschiff. Die "Giffard I" hatte bereits eine Zigarrenform und war zwölf Meter breit. Er betrieb es mit einer speziell von ihm erfundenen Dampfmaschine.

1894 betrieb der Brasilianer Alberto Santos-Dumont in Paris das erste Mal sein Luftschiff mit Benzin. Er nahm den Motor aus einem Dreirad. 1899 umrundete er mit einem den Eifelturm. 

1900 gelang Graf Ferdinand von Zeppelin der wahre Durchbruch. Der "LZ 1" war 128 Meter lang und flog 18 Minuten lang mit fünf Mann Besatzung über dem Bodensee. Allerdings musste der erste Zeppelin auf dem See notlanden.

Luftschiff - Zeppelin


Ruhmvolles Andenken: Diese Postkarte von 1916 zeigt Graf Ferdinand von Zeppelin.
© picture alliance / akg-images

1910 fand die erste offizielle deutsche Passagierfahrt mit dem "LZ 6" in Baden-Baden statt. Zwölf zahlende Gäste nahmen daran teil. 1912 baute Graf Zeppelin in Potsdam die größte deutsche Luftschiff-Halle.

1914 bis 1918 setzte besonders Deutschland Luftschiffe im Ersten Weltkrieg unter anderem als Bombenträger ein.

1919 gelingt den Briten mit der "R34" und 31 Mann Besatzung die erste Atlantiküberquerung. In 108 Stunden flogen sie von Schottland nach New York. Damit begann die Blütezeit der Luftschifffahrt für Reisende.

1937 kam es beim Unglück der "Hindenburg" zur größten Katastrophe in der Luftschifffahrt. Bei ihrer Landung im amerikanischen Lakehurst explodierte sie. 36 Menschen starben. Dies und der herannahende Zweite Weltkrieg bedeuteten vorerst das Ende des regulären Personenverkehrs in der Luftschifffahrt. Unter dem folgenden Link erfährst du mehr über die Katastrophe.

Die größte Katastrophe der Luftschifffahrt

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Veröffentlicht: 22.09.2022 / Autor: Sven Hasselberg