Themenseiten-Hintergrund

Hol den Schlitten raus! In den Clips der Woche geht's auf die DIY-Bobbahn

"Bob fahren? Mache ich im Garten zu Hause!" Etwas Vergleichbares dachte sich offenbar ein lettischer Familienvater. Außerdem in den Clips der Woche: eine "Winter-Schaumparty" in England. Los geht's mit einem schnurrenden Jubiläum.
Hol den Schlitten raus! In den Clips der Woche geht's auf die DIY-Bobbahn0

"Miau, Premierminister": Larry feiert Jubiläum als Chef-Mäusejäger

  • 🇬🇧

    Larry ist die aktuelle Hauskatze des Premierministers des Vereinigten Königreichs in seinem offiziellen Amtssitz in der Downing Street Nr. 10. Er hat sogar einen eigenen Twitter-Account.

  • 🐭

    Larrys Amt: Chef-Mäusejäger. Er kümmert sich um unerwünschte Gäste wie Ratten, auch wenn er dabei offenbar mäßigen Erfolg hat.

  • 🎉

    Mit seinen inzwischen 14 Jahren feierte der Kater kürzlich sein 10-jähriges Jubiläum. In seiner Laufbahn erlebte er bereits 3 Premierminister: David Cameron, Theresa May und jetzt Boris Johnson.

Bobbahn der Marke Eigenbau: Rodel-Spaß in Lettland

  • 🏂

    Im Lockdown kann einem leicht langweilig werden. Damit seine Kinder trotzdem Spaß an der frischen Luft haben, bastelte der Heimwerker Aivis Berzins im nordlettischen Rujiena kurzerhand eine Bobbahn selbst.

  • 😄

    Bei Geschwindigkeiten von rund 30 Kilometern pro Stunde und einer Fahrtzeit von ungefähr einer Minute ist der Fahrspaß auf der DIY-Strecke garantiert.

  • 🏍

    Die 170 Meter lange Fahrbahn besteht aus geschenkten, alten Schränken und Rohren. Der Bob war einmal ein Motorradbeiwagen. Na dann: Hals- und Beinbruch!

Winter-Schaumparty in England – oder so ähnlich

  • 🏖

    Starke Windböen in Küstennähe können für täuschend echtes Schaumparty-Feeling sorgen. Gerade im Winter-Lockdown bei eisigen Temperaturen wächst da die Sehnsucht nach Sommer, Sonne, Strand und Meer.

  • 🌊

    Was an eine waschechte Beach-Party mit Schaum im 90er-Jahre-Stil erinnert, ist in Wahrheit ein ganz natürliches Phänomen.

  • 🤓

    Im Meer vor Englands Küsten gab's also keine Experimente mit gigantischen Milchaufschäumern. Woher die ganze Schaum-Pracht kommt, erfährst du im Clip.

Veröffentlicht: 20.02.2021 / Autor: Alexander Duebbert