Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Eine Karte der Pilgerreise des Herrschers Mansa Musa

Vergiss Elon Musk: Der reichste Mensch der Geschichte war jemand anders

Es gibt sehr reiche Menschen, etwa Elon Musk, Bill Gates oder Jeff Bezos. Doch wer war eigentlich der reichste Mensch der Geschichte? Die Antwort darauf wird dich überraschen. Im Clip: der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt.
Vergiss Elon Musk: Der reichste Mensch der Geschichte war jemand anders
12

Reichster Mensch der Welt: Das solltest du über die Menschen mit dem größten Vermögen wissen

Woher kam der Reichtum von Mansa Musa? Das haben wir den Historiker und Podcaster Richard Hemmer gefragt.

  • 💬

    Mansa Musa stand an der Spitze des Mali-Reiches. Das war Anfang des 14. Jahrhunderts riesig und hatte im Norden große Salzminen und im Süden große Goldvorkommen. Das war das Fundament seines Reichtums. Hinzu kam der weltweite Handel mit Elfenbein.

  • 💬

    Über Mansa Musa wissen wir mehr als über andere westafrikanische Herrscher. Sein Leben ist gut dokumentiert, auch wegen seiner Pilgerreise nach Mekka. Diese haben arabische Gelehrte aufgeschrieben.

  • 💬

    Außerdem hat Mansa Musa im Laufe seiner Herrschaft viele Wissenschaftler nach Mali geholt und die Hauptstadt Timbuktu zu einem kulturellen Hotspot gemacht. Sein Einfluss war größer als der von anderen Herrschern.

  • 💬

    Die Umrechnung seines Gold-Vermögens in heutige Zeiten ist schwierig. Die Frage ist ja, woran man das misst. Gold hat nicht immer den gleichen Wert. Um das Vermögen reicher Menschen vergleichen zu können, kann man den Anteil errechnen, den das Vermögen am Bruttoinlandsprodukt des Landes hatte.

  • 💬

    Vermutlich gibt es neben Mansa Musa zwei weitere Männer in der Geschichte, die mit umgerechnet rund 400 Milliarden US-Dollar ähnlich reich waren. Das waren John D. Rockefeller und Jakob Fugger.

  • 💬

    Dass heute vergleichsweise wenige Menschen den Namen Mansa Musas kennen, liegt an der eurozentristischen Art und Weise, wie wir in Europa Geschichte lernen. Wir lernen in der Schule nur wenig über den afrikanischen Kontinent.

Zu viel Gold: Wie Mansa Musa auf seiner Pilgerreise das Finanzsystem in Kairo ins Wanken brachte

  • 🕋

    Mansa Musa war Muslim und unternahm eine Pilgerreise nach Mekka. Er soll mit einer Karawane von 60.000 Männern unterwegs gewesen sein.

  • 🤗

    Der Herrscher war wohl ein großzügiger Mann: Auf seiner Reise gab er sein Gold mit vollen Händen aus.

  • 😱

    Auf einmal war also sehr viel Gold auf dem Markt. Das führte zu einer Inflation. Der Goldpreis sank und die Wirtschaft in Kairo war davon mehr als zehn Jahre lang beeinträchtigt.

  • 🔙

    Auf seinem Rückweg von Mekka in sein Reich Mali soll er versucht haben, etwas von dem Gold zurückzukaufen, um so der Wirtschaft zu helfen.

  • 🙈

    Andere sagen, er hatte nach seiner Pilgerreise selbst kein Gold mehr, weil er so viel ausgegeben hatte. Und musste sich deshalb welches leihen.

Vermögen: Womit haben diese reichen Menschen ihr Geld verdient?

Elon Musk und seine Mutter
Tesla-Chef Elon Musk hat mehrere Firmen gegründet. Seine erste verkaufte er für 300...
Arnault an einem Rednerpult
Bernard Arnault ist Unternehmer und Chef des Luxusgüterkonzerns LVMH. Dazu gehören...
Drei Männer auf der Rennbahn
Die Familie Rothschild gehört zu den reichsten der Welt. Sie gründete ab dem 18....
Ehepaar mit gesenktem Blick
Sie ist eine der wenigen Frauen, die auf den Listen reicher Menschen auftauchen:...
Älterer Mann mit junger Frau
Jeff Bezos hat im Jahr 1994 das Unternehmen Amazon gegründet. Der enorme Erfolg von...
Alter Mann mitten in Mikrofonen
Warren Buffett investiert an der Börse - und hat dabei so einen guten Riecher, dass...
Bill Gates am Mikrofon
Bill Gates gründete als 19-Jähriger das Unternehmen Microsoft. Er entwickelte...
Elon Musk und seine Mutter
Arnault an einem Rednerpult
Drei Männer auf der Rennbahn
Ehepaar mit gesenktem Blick
Älterer Mann mit junger Frau
Alter Mann mitten in Mikrofonen
Bill Gates am Mikrofon

Warum Krisen reiche Menschen oft noch reicher machen

Die Armen verlieren noch mehr, und die Reichen werden noch reicher: Die Coronakrise hat die weltweite Ungleichheit verschärft: Wirtschaftlich betrachtet war die Pandemie ein Schock. Viele Menschen haben ihre Jobs verloren, die Armut hat weltweit zugenommen. 163 Millionen Menschen zusätzlich leben wegen der Pandemie in Armut. Schon vor Corona lebte fast die Hälfte der Menschheit, nämlich 3,2 Milliarden Menschen, unter der Armutsgrenze. Diese Armutsgrenze wurde von der Weltbank definiert. Sie liegt derzeit bei 5,50 US-Dollar pro Tag. Und auch in einem reichen Land wie Deutschland lebt jeder Sechste an der Armutsgrenze! 

Die reichsten Menschen der Welt aber sind während der Pandemie nicht ärmer geworden. Im Gegenteil: Die zehn reichsten Menschen der Welt zum Beispiel haben ihr Vermögen in dieser Zeit verdoppelt. Das hat die Organisation Oxfam herausgefunden und in einem Bericht veröffentlicht. In den Ländern, die wirtschaftlich ohnehin privilegiert sind, hat sich das Wirtschaftswachstum erholt. Auch weil die Regierungen Milliarden in die Wirtschaft investiert haben. Und davon profitierten vor allem die Menschen, deren Vermögen mit den Aktienkursen steigt. Andere Länder haben ihre Sozialausgaben gekürzt, worunter vor allem die Menschen leiden, die ohnehin nur ein geringes Einkommen haben.

Oxfam fordert, die Wirtschaft müsse am Gemeinwohl ausgerichtet werden.

 

Reiche Menschen in Europa

Reiche Menschen in Europa

Jährlich erscheint die Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt. Dominiert wird das Ranking von Amerikanern, nur zwei Europäer befinden sich unter den Top 10. Einer von ihnen ist Bernard Arnault. Wer der Franzose ist und womit er sich ein Milliardenimperium aufgebaut hat - "Galileo" hat sich die Geschichte des 71-Jährigen genauer angeschaut.

Gutes tun: Wofür reiche Menschen Geld geben

  • 💸

    Die Milliardäre Bill Gates und Warren Buffett haben im Jahr 2010 die Kampagne The Giving Pledge gestartet. Übersetzt bedeutet das "Das Versprechen zu geben". Milliardäre werden dazu aufgerufen, einen Großteil ihres Vermögens zu spenden.

  • 👏

    Der US-Amerikaner Chuck Feeney machte sein Vermögen mit Duty-Free-Shops am Flughafen. Er spendete noch zu Lebzeiten beinahe sein ganzes Vermögen, unter anderem an Wohltätigkeitsorganisationen, Universitäten und Stiftungen.

  • 💪

    MacKenzie Scott, die Ex-Frau von Amazon-Gründer Jeff Bezos, spendete im Sommer 2021 rund 2,7 Milliarden US-Dollar ihres Vermögens unter anderem an Kulturorganisationen, Bürgerrechtsgruppen und Universitäten. Sie kritisiert, dass Einzelne Vermögen anhäufen, die immer weiter anwachsen. Und sie spendet weiter: In den vergangenen zwei Jahren rund acht Milliarden US-Dollar.

  • 🩺

    Sehr bekannt ist die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung. Sie finanziert unter anderem die Entwicklung von Impfstoffen, Impfprogramme und andere Gesundheitsprogramme. So hilft die Stiftung, Krankheiten wie Malaria, Kinderlähmung und Gelbfieber in ärmeren Ländern zu bekämpfen. Denn die Impfstoffentwicklung stellt ärmere Länder vor große Herausforderungen.

  • 📚

    Im Januar 2022 haben sich 100 Millionär:innen dafür ausgesprochen, dass die Regierungen ihrer Länder eine Vermögenssteuer für die reichsten Menschen erheben sollen. Mit dem Geld sollen die öffentliche Gesundheitsfürsorge und das Bildungssystem finanziert werden.

Veröffentlicht: 16.06.2022 / Autorin: Kathrin Aldenhoff