Ärzte ziehen Mann einen lebendigen Gecko aus dem Ohr
Pixabay / torstensimon
Life,

Ärzte ziehen Mann einen lebendigen Gecko aus dem Ohr

vor 3 Monaten

Es ist ein wahr gewordener Albtraum. In China ließ sich ein Mann wegen heftigen Ohrenschmerzen in ein Krankenhaus einliefern. Der Grund für diese Schmerzen könnte kaum gruseliger sein: Er hatte eine lebendige Echse im Ohr.

Stellt euch mal vor, ihr legt euch für ein Nickerchen aufs Sofa und werdet plötzlich davon wach, dass sich in eurem Gehörgang etwas bewegt. Diese unangenehme Erfahrung hat jetzt ein Mann im südchinesischen Guangzhou gemacht. Als er von seinem Mittagsschlaf aufwachte, tat sein Ohr so schlimm weh, dass er sich sofort auf den Weg in die Notaufnahme des Jinan University’s First Affiliated Hospital machte.

Dort angekommen, entdeckten die Ärzte den Auslöser für die Schmerzen: Im Gehörgang des Mannes saß ein kleiner Gecko. Der war zwar „nur“ ein paar Zentimeter groß, aber hey – wer will schon einen Gecko im Ohr haben? Das Tier muss wohl hinein gekrochen sein, während der Mann schlief. Höchstwahrscheinlich, um einen warmen, dunklen Unterschlupf zu suchen.

Damit der kleine Eindringling nicht noch weiter in den Kopf des Mannes emporkrabbeln konnte, spritzten die Ärzte mit einer langen, dünnen Nadel ein Narkosemittel in das Ohr des Mannes, um die Echse zu betäuben.

Anschließend zogen sie sie mit einer Zange aus dem Ohr heraus. Zumindest einen Großteil – denn der Schwanz fehlte. Doch selbst nach ausgiebiger Suche konnten die Ärzte diesen nicht finden. Deshalb gingen sie davon aus, dass das Tier ihn bereits verloren hatte, bevor es in das Ohr gekrochen war. Dass das ziemlich wahrscheinlich ist, bestätigt uns auch Udo Hagen, Echsen-Experte im Reptilienzoo Scheidegg:

„Wenn sich Echsen bedroht fühlen, werfen sie ihren Schwanz ab – das ist ganz normal.“

Diesen Prozess nennt man Autotomie. Ist der Schwanz einmal ab, wächst er nicht mehr vollständig nach – es bleibt eine Art „Stummel“ zurück. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass der Gecko ihn bereits vorher verloren hat.


Der Gecko war ein paar Zentimeter groß
© YouTube / TomoNews US


Als die Ärzte ihn herausgezogen hatten, sahen sie, dass der Schwanz fehlte.
© YouTube / TomoNews US


Geckos können zwischen 1,6 und 40 cm groß werden.
© YouTube / TomoNews US

Und hier seht ihr den Beitrag einer amerikanischen Nachrichtenagentur zu dieser Nachricht:

Unsere Ohren sind tagtäglich im Dauereinsatz – selbst wenn es sich nicht gerade eine Echse in unserem Gehörgang gemütlich gemacht hat, eine Pause gibt es für unsere Lauscher nicht. Um herauszufinden, was unser Gehör aushält und wo die Grenzen sind, war Galileo unterwegs und hat ein paar Experimente gemacht:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: