Themenseiten-Hintergrund

Mehr Bewegung im Alltag: So steigerst du deinen Kalorienverbrauch

Weißt du, wie hoch der Kalorienverbrauch beim Radfahren und Schwimmen ist? Und wie du im Alltag mehr Kalorien verbrennst? Wir verraten es dir!

Das Wichtigste zum Thema Kalorienverbrauch

  • Ganz ohne Sport verbrauchst du in der Stunde 1 Kilokalorie (abgekürzt kcal) pro Kilogramm Körpergewicht. Bei einem Gewicht von 80 Kilo hast du damit einen Grundumsatz von 1.920 Kalorien am Tag. Der Kalorienverbrauch ist jedoch von Alter, Gewicht, Geschlecht und körperlicher Konstitution abhängig.

  • Um abzunehmen, musst du deinen Kalorienverbrauch erhöhen. Gleichzeitig solltest du die Kalorienzufuhr über eine gesunde Ernährung reduzieren. Als Richtwert gilt ein Kaloriendefizit von 400 bis 500 Kalorien pro Tag.

  • Hausarbeit wird oft unterschätzt: Beim Staubsaugen verbraucht dein Körper 220 Kalorien, beim Fensterputzen 200 Kalorien und beim Aufräumen der Wohnung 180 Kalorien - jeweils pro Stunde gemessen.

Welcher Sport führt zu welchem Kalorienverbrauch?

  • 🏃‍♀️

    Jogging: Bei einem Tempo von 12 km/h verbrauchen Frauen im Schnitt pro Stunde 861 Kalorien, Männer 1.074 Kalorien. Seilspringen verbrennt in der Stunde genauso viele Kalorien wie schnelles Joggen.

  • 🏊‍♀️

    Schwimmen: Der Kalorienverbrauch ist mit 715 Kalorien bei Frauen und 892 Kalorien bei Männern ebenfalls beachtlich. Schwimmen ist damit eine tolle Ausdauersportart, wenn du abnehmen willst, ohne deine Gelenke zu belasten.

  • ⛸️

    Eislaufen und Inline-Skaten: Frauen verbrennen etwa 548 Kalorien, Männer 683 Kalorien. Damit hast du eine Portion Spaghetti Bolognese abtrainiert.

  • 🚴‍♂️

    Radfahren: Der Kalorienverbrauch liegt bei 292 Kalorien bei Frauen und 364 Kalorien bei Männern, wenn du gemütlich in die Pedale trittst. Bist du schneller als 19km/h unterwegs, beispielsweise beim Spinning oder Mountain-Biking, steigt der Verbrauch ordentlich an.

So steigerst du deinen Kalorienverbrauch!

Ob zum Abnehmen oder um fitter zu werden – dein Kalorienverbrauch lässt sich ganz einfach erhöhen, auch ohne stundenlangen Ausdauersport. Wenn du viel Zeit im Sitzen verbringst, dann baue mehr Bewegung in den Alltag ein. Dafür musst du nicht ins Fitness-Studio gehen oder durch den Wald joggen. Jeder Schritt verbraucht Energie. Folgende Tipps helfen dir:

  1. Laufe beim Telefonieren durchs Büro.
  2. Nimm jede Treppe, die sich dir bietet.
  3. Stehe vom Bürostuhl oder Sofa alle 15 Minuten einmal kurz auf.
  4. Kurz bevor du dich auf den Stuhl oder das Sofa setzt, richtest du dich wieder auf. Diese Übung wiederholst du einige Male, damit hast du deine Squats schon mal abgehakt.
  5. Trage die Einkaufstaschen die Treppen hoch.
  6. Mache beim Zähneputzen Kniebeugen.
  7. Laufe eine extra Runde um den Block.
Veröffentlicht: 02.11.2019 / Autor: Galileo