Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Gesundheit
Krankenhaus

Intensivstationen - so erleben Pflegekräfte die Corona-Pandemie

Pflege ist ein Thema, das uns alle betrifft - und dennoch zu oft am Rand der allgemeinen Wahrnehmung ist. Aktuell steigt die Zahl der Corona-Patient:tinnen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Im Clip geben dir einen Einblick in die Arbeit auf der Intensivstation.
Intensivstationen - so erleben Pflegekräfte die Corona-Pandemie
0

Das Wichtigste zum Thema Intensivstationen

  • Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen brauchen besondere Pflege. Oft schweben sie in akuter Lebensgefahr, zum Beispiel nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit.

  • Auch Corona verläuft bei einigen Menschen, vor allem bei Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen, so schwer, dass sie auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Die Mehrheit der Covid-Patient:innen auf der Intensivstation ist ungeimpft. Im Vordergrund steht hier die künstliche Beatmung.

  • Andere Betroffene werden auf der Intensivstation vorsorglich beobachtet und überwacht. Das kann zum Beispiel nach großen Operationen der Fall sein. Das Personal kann bei einer Verschlechterung des Zustands umgehend reagieren.

  • Die Corona-Pandemie hat den Pflegenotstand in Deutschland noch verschärft. Aber schon vor der Krise arbeiteten die Pflegekräfte auf den Intensivstationen oft am Limit. Expert:innen fürchten eine "Massenflucht" von Arbeitskräften und fordern eine Pflegesystemreform.

  • Für die Seniorenpflege wurde im Juni 2021 bereits eine Reform mit Lohnerhöhnung beschlossen. Sie tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

Fakten zum Pflegenotstand durch Corona

  • 👩‍⚕️

    Nach Schätzungen fehlen aktuell 45.000 Arbeitskräfte in der Kranken- und Altenpflege.

  • 👩‍💻

    Pflegeexpert:innen befürchten, dass sich die pandemiebedingte Kündigungswelle noch verstärkt.

  • 😯

    Diese Entwicklung zeigt sich bereits deutlich: Seit April 2021 hängten deutschlandweit rund 10.000 Pflegekräfte ihren Beruf an den Nagel.

  • 😥

    Die Probleme: schlechte Arbeitsbedingungen, eine andauernde Überbelastung und unfaire Löhne.

  • 📣

    Die Forderung der Pflegefachkräfte an die Politik: Eine verantwortungsvolle Pflegesystemreform.

  • 🧾

    Dabei geht's vor allem um einen Personalschlüssel, der sich am tatsächlichen Pflegebedarf orientiert und um eine solide Finanzierung des Pflegesystems. Das würde bessere Löhne für die Arbeitskräfte ermöglichen.

Wie ist die Situation für Pflegekräfte während Corona?

Auslastung der Intensivbetten in Deutschland (Stand: 15.11.2021)

  • 🛏

    Aktuell gibt es 24.809 Intensivbetten für Erwachsene in Deutschland.

  • 🛏

    Davon sichern aber nur 8.488 Behandlungsplätze eine hohe Versorgungsstufe, bei der eine intensive Beatmung der Patient:innen möglich ist.

  • 🛏

    21.608 der Intensivbetten sind belegt - 6.800 davon mit hoher Versorgungsstufe.

  • 🛏

    Aktuell sind insgesamt 3.201 Betten frei.

  • 🛏

    Covid-19-Patient:innen auf Intensivstationen: 2.863.

  • 🛏

    Davon werden auf Intensivstationen beatmet: 1.472 (rund die Hälfte).

Quelle: Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin

10 Fragen an einen Krankenpfleger

10 Fragen an einen Krankenpfleger

Krankenpfleger sind momentan sehr gefordert. Doch wie geht das Pflegepersonal eigentlich mit der aktuellen Situation um und wie haben sich Krankenhäuser auf Corona eingestellt? "Galileo" hat 2 Pflegern 10 direkte Fragen gestellt.

Wann müssen Erkrankte auf die Intensivstation?

  • Typische Erkrankungen von Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen sind: Störung der Atmung, des Herz-Kreislaufsystems, des Wasser- und Elektrolythaushalts oder der Nierenfunktion.

  • Lebensgefahr muss dabei nicht akut bestehen, es reicht, wenn sie zu erwarten ist.

  • 👨‍⚕️

    Auf interdisziplinären Intensivstation behandelt medizinisches Personal aus allen Fachbereichen.

  • 🧠

    Es gibt aber auch fachspezifische Intensivstationen wie zum Beispiel die pädiatrische Intensivstation (Kinder oder Neugeborene) oder neurochirurgische Intensivstationen.

Das Personal auf einer Intensivstation

  • 🏥

    Ärztliches Personal: Auf der Station sollte eine leitende Ärztin oder ein leitender Arzt mit der Zusatzbezeichnung "Intensivmedizinerin" oder "Intensivmediziner" vorhanden sein. Sie sollen hauptamtlich auf der Intensivstation beschäftigt sein. Für 8 bis 12 Betten sind mindestens 7 Arztstellen zu besetzen.

  • 🏥

    Pflegekräfte: Für 2 Behandlungsplätze ist pro Schicht eine Pflegekraft erforderlich. Der Anteil an qualifizierten Intensiv-Pflegekräften sollte bei etwa 30 Prozent liegen.

  • 🏥

    Sonstiges medizinisches Personal: Physiotherapie, Mikrobiologe (für Infektionskrankheiten), klinische Apothekerinnen und Apotheker (Medikamente), Fachärztinnen und Fachärzte in der Klinik (auf Abruf).

  • 🏥

    Reinigungskräfte: Hygiene-Beauftragte, Spezial-Reinigungspersonal. Pro Zimmer sind diese mindestens 1 Stunde beschäftigt. Alles muss nass und mit Desinfektionsmittel abgewischt werden.

  • 🏥

    Betreuung von Angehörigen/Behandelten: Sozialdienst, Psychologinnen und Psychologen, Seelsorgerinnen und Seelsorger bei Sterbefällen, schweren Diagnosen oder schlechten Nachrichten.

Nach Empfehlung des DIVI (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin)

Das braucht das Personal um Patient:innen zu behandeln

Intensivstation zimmer krankenhaus
Intensivstation zimmer krankenhaus
Intensivstation zimmer krankenhaus
Intensivstation zimmer krankenhaus

Wie ist eine Intensivstation gebaut?

In Deutschland haben Intensivstationen meistens zwischen 8 und 12 Betten.

Dabei wird zwischen Einzel- und Doppelzimmern unterschieden. Ein Einzelzimmer sollte mindestens 25 Quadratmeter groß sein, ein Doppelzimmer sogar 40 Quadratmeter. So bleibt dem Personal genug Platz, um zu arbeiten.

Die Betten sind häufig nah an anderen wichtigen Einrichtungen in den Krankenhäusern platziert. So kann gewährleistet werden, dass die Patient:innen im Notfall schnell in den OP gelangen oder auf dem Weg zum Röntgen nicht unnötig lange unterwegs sind.

Außerdem gibt es immer ein Wartezimmer, einen Eingriffsraum (für kleine Eingriffe oder wenn die Zeit für den Weg bis in den OP nicht mehr reicht), Arbeits- und Lagerräume, Büros (zum Beispiel für Ober- oder Stationsärzte) und einen Aufenthaltsraum für das Personal, sowie eine Küche.

Intensivstation Krankenhaus Essen

Krankenpfleger bekleiden sich mit Schutzkleidung vor dem Besuch in einem Krankenzimmer.

Wie ist die medizinische Ausstattung?

Die medizinischen Geräte sind in 3 Kategorien eingeteilt. Die erste Kategorie beinhaltet Geräte, die an jedem Bett verfügbar sein müssen. Dazu gehören Monitore für verschiedene Anzeigen (siehe Grafik oben), ein Beatmungsgerät mit Überwachungsfunktion, Absaugpumpen für Flüssigkeiten oder Luft und der berühmte Fingerclip.

Außerdem gibt es Geräte, die auf der Station verfügbar und an jedem Bett sofort einsetzbar sind. Die Liste der Empfehlungen ist lang, deswegen hier eine kurze Zusammenfassung: verschiedene weitere Geräte, um bei der Atmung zu helfen, ein Ultraschallgerät, ein mobiles Röntgengerät sowie ein sogenannter Notfallwagen, der unter anderem einen Defibrillator enthält.

Neben den medizinischen Geräten gibt es auch Wärmedecken, Spezialmatratzen und Kühlvorrichtungen. Für verschiedene Fachbereiche kommen noch etliche Geräte dazu.

Hier findest du eine vollständige Liste mit Empfehlungen.

Intensivstation Covid Corona Charité

Berlin: Ein Zimmer auf der neu umgebauten Intensivstation der Charité Campus-Klinik für COVID-19-Patient:innen.

Veröffentlicht: 15.11.2021 / Autor: Alexander Chouzanas