Wie tausende Schleimaale stundenlang einen Highway lahmlegten
via pixabay / CC0

Wie tausende Schleimaale stundenlang einen Highway lahmlegten

vor 4 Monaten

Auf einem Highway in Oregon erlebten Autofahrer vor wenigen Tagen eine böse Überraschung: Tausende glitschige Schleimaale überfluteten die Schnellstraße und verursachten eine Massenkarambolage.

Das schleimige Unglück begann mit einem LKW, der rund 3,4 Tonnen Schleimaale transportierte. Sie sollten in dreizehn Containern bis nach Südkorea geliefert werden, wo sie als Delikatesse gelten. Allerdings nahm ihre Reise schon auf dem Highway 101 an der Küste Oregons ein ungewöhnliches Ende.

Auf der Straße gab es mehrere Baustellen und der LKW musste anhalten. Doch beim Bremsversuch verlagerte sich der tierische Inhalt in den Containern. Sie gerieten außer Kontrolle, kippten und ihr Inhalt „flog über den Highway“, wie die Polizei es beschreibt.

Der LKW kam auf so ungünstige Weise zum Stehen, dass einige überraschte Autofahrer nicht rechtzeitig bremsen konnten. Die Folge waren mehrere Auffahrunfälle. Die Fahrer und ihre Gäste hatten Glück und kamen mit leichten Verletzungen und einem Schrecken davon.

Dafür bot sich ihnen ein einzigartiger Anblick: Tausende Schleimaale wanden sich über die Straße. So sah das aus:

Wenn Schleimaale gestresst sind, produzieren sie literweise Schleim. Die ganze Straße und auch Autos waren voll davon. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um die gesperrten Fahrbahnen von den glitschigen Tieren und ihrem Schleim zu befreien. Was es sonst noch über den verrückten Vorfall zu wissen gibt, seht ihr hier:

Ganz schön eklig! Aber es geht noch schlimmer – an Bord der Molly Anne. Die Fischer fangen Schleimaale und entschleimen sie anschließend. Wieso und wie sie das machen, seht ihr hier:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: