via galileo.tv

Galileo Spezial: Für diese deutschen Jugendlichen ist der Schüleraustausch so extrem wie noch nie

vor 2 Monaten

Im „Galileo Spezial: Schüleraustausch extrem reloaded“ blicken wir hinter die Kulissen von Schülern, die am Limit lernen. Dazu besuchen wir Schulen, die in den abgelegensten Winkeln der Welt liegen oder die Kinder unter schwierigsten Bedingungen unterrichten. 

In ihrem Schüleraustausch müssen diese zwei Jugendlichen auf einiges verzichten. Für Luisa gibt es in der afrikanischen Mädchenschule weder Privatsphäre noch Strom, stattdessen aber einen Haufen wilder Tiere. Auch Basti muss von seinem gewohnten Umfeld Abschied nehmen. Er wird nun in einer US-Militärschule gedrillt. Hier seht ihr die Folge in ganzer Länge:

 

Und hier geht es zu den einzelnen Clips der beiden abenteuerlustigen Teenager:

Die 16-jährige Luisa besucht das modernste Gymnasium Deutschlands. Aus ihrer Schule ist High-Tech nicht wegzudenken. Doch nun reist sie nach Kenia. In der afrikanischen Wildnis erwarten sie extreme Verhältnisse. Wie sie es wohl ohne Strom in der Mädchenschule für Massai aushält? Mehr dazu seht ihr hier:

 

Auch der 17-jährige Basti wagt einen extremen Schüleraustausch. Für den Jungen aus der freien Schule im schwäbischen Tempelhof geht es nach Texas. Dort befindet sich eine der strengsten Schulen der Welt: die „Military Academy“. Unter der knallharten Führung der US-Sergeants werden Höchstleistungen erwartet. Das bringt Basti an sein Limit:

 

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: