via Pixabay/CC0

Die nächste Kühlschrank-Generation könnte selbstständig Bakterien töten

vor 2 Monaten

Jeder hat schon mal Essen im Kühlschrank vergessen. Und wenn einen dann ein paar Tage später der Heißhunger packt, kann das schon mal gehörig nach hinten losgehen und der Toilettengang wird zum Daueraufenthalt. Doch damit könnte bald Schluss sein. Denn Forscher haben nun violettes Licht entdeckt, das Bakterien tötet. Und das könnte in unseren Kühlschränken zum Einsatz kommen.

Heutzutage kommt bei Schädlingsbekämpfung oft UV-Licht zum Einsatz. Denn das kann schädliche Keime abtöten. Das Problem: UV-Licht kann auch uns Menschen gefährlich werden. Es kann DNA-Mutationen hervorrufen. Der Einsatz im Haushalt kommt also nicht in Frage.

Ein Forscherteam um die Mikrobiologin Min-Jeong Kim von der National University of Singapore hat nun eine Alternative dazu entdeckt. Dabei handelt es sich um violettes Licht mit einer Wellenlänge von genau 405 Nanometern. Zur Erklärung: Die Wellenlänge beschreibt den Abstand zweier Lichtwellen zueinander. Und diese Distanz wird in Nanometern gemessen. Als Violett empfinden wir Licht mit Wellenlängen zwischen 380 und 430 Nanometern.

Salmonellen

Salmonellen
Mikroskopische Ansicht
© via Pixabay/CC0

Aus einer Distanz von 4,5 Zentimetern bestrahlten die Forscher verschiedene Salmonellen-Kulturen in Petrischalen mit dem speziellen violetten Licht. Das Ergebnis: Alle Bakterien wuchsen langsamer und einige davon konnten sogar komplett ausgerottet werden. Im Jahr verursachen Salmonellen-Infektionen weltweit mindestens 155.000 Todesfälle.

Licht mit einer Wellenlänge von 405 nm kann darüber hinaus auch folgende Bakterien abtöten, die alle Lebensmittelvergiftungen hervorrufen können: Bacillus cereus, E. coli O157:H7, Listerien, Shigella sonnei und Staphylococcus aureus.

Bei den Untersuchungen wurde noch nicht getestet, wie sich das Licht auf Bakterien auswirkt, die sich auf Essensresten ausbreiten. Die Forscher können auch noch nicht genau sagen, wie viele Lampen im Kühlschrank notwendig wären, damit ein ähnlicher Effekt wie im Experiment erzielt werden könnte.

Und doch geht das Ganze in die richtige Richtung. Vielleicht kommen ja schon in ein paar Jahren die ersten Kühlschränke auf den Markt, die uns vor Bakterien schützen können. Das wäre eine ziemliche Erleichterung für alle, die gerne mal die kalte Pizza vom letzten Wochenende verdrücken.

Bakterien verbinden wir immer mit negativen Gefühlen. Sie sind überall und machen uns krank. Aber stimmt das wirklich? Im Video klären wir auf:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: