Facebook

Facebook erkennt nun automatisiert, ob ein Nutzer selbstmordgefährdet ist

vor 2 Monaten

Vor einigen Monaten berichteten wir darüber, dass Facebook einen Button eingeführt hat, mit dem man Posts melden kann, die auf einen Suizid hindeuten. Nun geht das Unternehmen einen Schritt weiter: Ein Algorithmus soll automatisiert erkennen, ob ein Nutzer selbstmordgefährdet ist.

Wie BBC berichtet, wird das Tool erst in den USA getestet, bevor es vielleicht demnächst weltweit gelauncht wird. Facebook hat auf Basis bisher gemeldeter Beiträge einen Algorithmus entwickelt, der erkennen soll, ob jemand selbstmordgefährdet ist.

Wenn jemand in seinen Postings beispielsweise über Traurigkeit oder Schmerz spricht, erkennt das der Facebook-Algorithmus und das „Facebook Review Team“ kann einschreiten.

Das gilt auch für Kommentare von Freunden, die nachfragen, wie es einem geht. Bei Postings wie „Geht es dir gut?“ oder „Ich mache mir Sorgen um dich“ schlägt der neue Facebook-Algorithmus an.

Und das ist eine gute Sache, denn bisher war Facebook, wie bereits erwähnt, auf die Aufmerksamkeit der User angewiesen, um zu erkennen, ob jemand selbstmordgefährdet ist. Wenn sich der Algorithmus also als hilfreich erweist, dann könnte das tatsächlich Leben reten.

Denn in solchen Fällen muss man schnell handeln und genau das soll das neue Tool ermöglichen. „Wir wissen, dass Schnelligkeit in solchen Fällen unglaublich wichtig ist“, erklärte Facebook Product Manager Vanessa Callison-Burch im Interview.

Auch in Livestreams gibt es nun die Möglichkeit, einen Suizidversuch zu melden. Klickt man den entsprechenden Button im Stream, dann bekommt man Ratschläge angezeigt, wie man sich verhalten soll. Abgesehen davon wird das Facebook-Team sofort in Kenntnis über die Meldung gesetzt.

Ab wann der neue Facebook-Algorithmus hierzulande eingesetzt wird, ist bisher nicht bekannt.

Auf jeden Fall gilt: Wenn man Probleme oder Sorgen hat, dann hilft es, darüber zu reden. Und wer im Familien- oder Bekanntenkreis nicht die Möglichkeit dazu hat, der kann sich unter der Nummer 0800/1110111 kostenlos an die Telefonseelsorge wenden.

Und wenn du jetzt noch wissen möchtest, wie einfach es ist, über die Facebook-Suche ausspioniert werden zu können, dann solltest du dir diesen Beitrag hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: