reddit.com / CountBubs

Dieses Hornissen-Nest ist das gruseligste, was wir heute gesehen haben

vor 2 Wochen

Was hier wie ein versteinerter Toter aus dem Mittelalter aussieht, ist in Wirklichkeit – ein verlassenes Hornissen-Nest. Doch wie kommen diese verrückten Gebilde zustande?

Das Bild wurde bei Reddit vom Nutzer „CountBubs“ bereits vor ein paar Jahren gepostet. Dort erklärte er, dass das Hornissen-Nest mit einer alten Holz-Maske zusammengeschmolzen war. „Wir haben das Nest in unserem alten Gartenschuppen gefunden, den wir nicht mehr oft benutzen. Das Nest ist auch heute noch da“, verriet er jetzt dem Blog IFLScience. Und das brachte uns das gruselige Bild zurück ins Gedächtnis.

Aber wie entsteht so ein Ding? Hornissen bauen ihre Nester aus ihrem eigenen Speichel und zerkleinerten Holzspähnen. Zusammengemischt ergeben diese beiden Komponenten eine Art Zement. Meist wachsen die Nester von Frühling bis Spätsommer auf die Größe eines Basketballs an und fallen in der Regel nicht ganz so kreativ aus wie in diesem Beispiel.

Für die Erbauung eines solchen Nests bevorzugen Hornissen vor allem regengeschützte, dunkle Hohlräume. Daher fiel die Wahl wohl auch auf den trockenen und kaum genutzten Gartenschuppen von CountBubs. Häufig nisten Hornissen mehrere Jahre an der gleichen Stelle, bauen dafür jedoch jedes Jahr ein neues Nest. Alte Nester beziehen Hornissen nicht wieder. Den Nestbau beginnt die Königin allein, um frühestmöglich ihre Eier dort zu legen. Dafür verwendet sie bevorzugt stark vermodertes, weiches Totholz, weshalb die Nester oft rotbraun bis orange sind.

Zum Glück war dieses Riesen-Nest nicht mehr von Hornissen besiedelt, als CountBubs es fand, denn die Nester werden zum Winter hin verlassen. Die Königinnen überwintern dann in Spalten in totem Holz, die Arbeiter-Hornissen sterben.

Solltet ihr auch einmal so ein Nest bei euch entdecken, dann Vorsicht! Auch wenn Hornissen generell friedliebende Tiere sind, verteidigen sie doch mit aller Kraft ihr Nest in einem Radius von zwei bis sechs Metern. Da Hornissen unter Artenschutz stehen, solltet ihr am besten geschultes Fachpersonal Zurate ziehen, das die Hornissen umsiedelt.

Von den Riesen-Nestern zu den Riesen-Hornissen – Was es mit diesen auf sich hat, zeigen wir euch hier:

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: