via Flickr/Larry Jacobsen/CC BY 2.0
Life,

Darum solltest du die Flüssigkeit, die auf deinem Joghurt schwimmt, nicht wegschütten

vor 2 Monaten

Wahrscheinlich ist jedem von euch schon mal die komische Flüssigkeit aufgefallen, die auf eurem Joghurt schwimmt, wenn man den Deckel abzieht. Zwar sieht sie etwas eklig aus, aber wegschütten solltest du sie auf keinen Fall.

Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, in der ich tonnenweise Fruchtzwerge hätte verdrücken können – hätten meine Eltern mich gelassen. Am liebsten mochte ich Himbeere. Was ich aber gar nicht mochte, war der eigenartige Saft, der an der Oberfläche rumschwamm. Der sah eklig aus, hatte komische Flecken und ich wusste nie so richtig, wo er her kam. Zwar habe ich ihn nicht weggekippt, dafür aber ganz schnell mit dem Joghurt verrührt, damit ich meinem Unterbewusstsein vorgaukeln konnte, er wäre gar nicht da.

Das, was da rumschwimmt, ist die Molke – oder auch Milchserum genannt -, die sich vom Rest getrennt hat. Das ist der Wasseranteil der sich im Joghurt befindlichen Milch. Und der sammelt sich bei der Lagerung gerne an der Oberfläche. Je cremiger der Joghurt, umso seltener passiert das. Denn die Struktur eines stichfesten Joghurts ist nicht so stabil wie die eines cremigen. Dadurch fällt die Masse eher zusammen und das Wasser kann austreten. Das hat aber nichts mit der Haltbarkeit eines Joghurts zu tun.

Und wegschütten solltet ihr die Flüssigkeit auf keinen Fall. Lieber unterrühren. Denn in der Molke stecken viele wichtige Nährstoffe, die unser Körper braucht: Milchsäure, Vitamine B1, B2 und B6 sowie Kalium, Calcium und Phosphor. Zusätzlich steckt auch Molkenprotein drin, das gut für unseren Darm ist.

Einige Joghurt-Hersteller geben Stabilisatoren in ihre Joghurts, damit sich die Molke nicht vom Rest trennt. Dabei sieht sie zwar nicht unbedingt lecker aus, ist aber gut für uns.

Übrigens sagt auch ein gewölbter Deckel beim Joghurt nichts über die Haltbarkeit aus. Das bedeutet nur, dass die Milchsäurebakterien arbeiten. Und das ist nichts Schlimmes. Wenn ihr euch unsicher seid, ob der Joghurt noch gut ist: einfach öffnen und daran riechen.

Joghurt kann man nicht nur essen. In einem Land wird er traditionell als Wurfgeschoss benutzt. Wo das ist, wer ihn eigentlich erfunden hat und was ihn so lecker macht? Hier erfährst du es:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: