Wie Flirttipps aus der Vergangenheit heute jeden Single ruinieren würden
via Imgur/AllHailTheDivineBanana

Wie Flirttipps aus der Vergangenheit heute jeden Single ruinieren würden

vor 3 Monaten

Beziehungstipps und Flirttipps gibt es en masse. Wir wollen uns gar nicht anmaßen, euch die richtigen zu geben (schließlich sind wir ein Wissensmagazin). Aber wir möchten euch gerne welche aus der Vergangenheit vorstellen. Denn die sind kurios, witzig und auch verstörend. Würde man sie heute befolgen, würde man wohl niemals den richtigen Partner finden.

Vor ein paar Jahren machte ein Bravo-Artikel Schlagzeilen, der wohl aus Versehen aus dem Archiv ins Netz gerutscht ist. Die „So fällst du Jungs auf: 100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung!“-Liste ging ganz schön nach hinten los. Klar, denn die Tipps waren sowas von 90er. Der Feminismus wurde mit Füßen getreten. Die Tricks lächerlich. Natürlich ist der Artikel längst gelöscht, auch erhoffte Cache-Versionen gibt es nicht mehr. Ein paar Medien haben aber noch ihre zusammengetragenen Versionen online.

Das soll aber gar nicht Thema sein. Vielmehr wollen wir uns an den Tipps der Vergangenheit erfreuen. Denn heutzutage ist Daten zum Glück viel einfacher und freier als damals (sagen diejenigen über 30) – in Wahrheit ist es bestimmt genauso schlimm. Auf jeden Fall muss man sich heute nicht mehr an Regeln halten wie „Melde dich auf keinen Fall zuerst“, „Mach dich rar“, „Lass ihn zappeln“, „Schlaf nicht mit ihm beim ersten Date“. Heute darf man machen, was man möchte. Solange man sich gut dabei fühlt und freiwillig entscheidet, ist alles erlaubt, was Spaß macht und wo keiner zu Schaden kommt.

Hier aber ein paar schöne Schmankerl aus hoffentlich vergangenen Tagen:

Die Stolperfalle

Der Groupie

Hier haben wir übrigens großartige Ratschläge von 1938 gefunden:

  • Falle nicht auf, indem du mit anderen Männern redest.
  • Sei nicht sentimental (Männer mögen es nicht, auf ihre Gefühle angesprochen zu werden und auch keine Tränen in der Öffentlichkeit)
  • Sitze nicht in komischen Positionen und schau nie gelangweilt – selbst, wenn du es bist.
  • Bereite dich perfekt auf dein Date vor, bevor es dich zuhause abholt. Lass es nicht warten.
  • Männer mögen keine Frauen, die ihr Stofftaschentuch leihen, um ihren Lippenstift dran abzuwischen.
  • Rede nicht, während du tanzt.
  • Wenn du einen BH brauchst, trage einen. Ziehen deinen Gürtel nicht ständig hoch und pass auf, dass deine Strumpfhosen nicht zerknittert sind.
  • Sei in der Öffentlichkeit nicht zärtlich zu deinem Date – das demütigt ihn.
  • Rede nicht zu viel mit dem Kellner oder anderen – dein Date braucht deine volle Aufmerksamkeit.
  • Rede nicht über deine Klamotten, sondern über die Dinge, über die er reden mag.

Dating tips for single ladies of 1938

In den 1950ern gab es dagegen nur sieben Tipps (aus dem Buch Sex Today in Wedded Life von Edward Podolsky):

  • Rede nicht (lass ihn das tun)
  • Wenn du nicht kochen kannst, wird er in schäbige Saloons (mit noch schäbigeren Menschen) ausweichen
  • Behandle ihn mit Respekt und umsorge ihn, damit er dir nicht davon läuft: nur das Beste für den Mann
  • Sei nicht sexsüchtig, aber auch nicht frigide
  • Trage perfekt saubere und schöne Unterwäsche
  • Wenn dein Mann hin und wieder Spaß haben will: Lass ihn!
  • Dein Ehemann ist dein Boss

Hui. Da sind wir heilfroh, dass wir in 2017 angekommen sind.

Angeblich können wir uns in nur 36 Fragen verlieben. Wie soll das gehen? Wir haben es mit Singles ausprobiert.

Teil 1:

Teil 2:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: