Deshalb kannst du dir keine Gesichter merken!
Flickr/IsaacQueiroz

Deshalb kannst du dir keine Gesichter merken!

vor 4 Monaten

Alltagssituation: Im Supermarkt grüßt dich plötzlich jemand von der Seite. Jemand, den du offensichtlich kennst. Du grüßt freundlich zurück, erkennst die Person aber nicht! Denn: Gesichter konntest du dir noch nie gut merken. Das liegt aber nicht unbedingt an deinem Gedächtnis! Eine Studie zeigt jetzt, dass auch eine Krankheit schuld daran sein kann. 

Gute Nachrichten für alle, die sich Gesichter absolut gar nicht einprägen können! Laut einer Studie kannst du gar nichts dafür, dass du dir Gesichter nicht einprägen kannst! Das ist eine Schwäche, die sich Prosopagnosie nennt. Das Wort besteht aus den altgriechischen Begriff für „Gesicht“ (tò prósōpon) und „Nichterkennen“ (agnōsía).

Gedächtnis
Erinnern fällt dir einfach schwer.
© Pixabay

Personen, die unter dieser Krankheit leiden, sind also nicht in der Lage, sich Gesichter einzuprägen oder Gesichter direkt wiedererkennen. Das Positive: Dem Großteil der Menschen geht es auch so.

Deshalb vergessen wir Gesichter

Brechen wir das ganze auf den Alltag herunter: Oft ist nicht die schwerwiegende Krankheit, sondern nur eine leichte Schwäche, der Grund, dass wir Gesichter vergessen. Die Krankheit Prosopagnosie kann durch einen Unfall oder einen Schlaganfall entstehen.

Bei Prosopagnosie ist der Gehirnbereich betroffen, der Gesichter speichert. Daher ist bei Betroffenen der Pfad zwischen Okzipital- und Temporallappen im Gehirn erkrankt. Auch kann die Krankheit vererbt werden.  Fest steht: Es gibt drei Formen des Krankheitsbildes: Amnestische, angeborene oder bewusst wahrgenommene Prosopagnosie.

Aber keine Sorge: Das bedeutet nun nicht, dass wenn ihr euch ab und an ein Gesicht nicht einprägen könnt, Prosopagnosie daran Schuld ist. Unter Umständen leidet ihr an einer einfachen Gedächtnisstörung.

Es gibt auch geniale „Gesichter-Erkenner“

Auf der anderen Seite gibt es die Gesichtserkennungs-Spezialisten! Sie gehören zu einer seltenen Spezies, denn nur zwei Prozent der Bevölkerung haben die Gabe, sich an  Gesichter zu erinnern.

Da sich nur wenige Menschen Gesichter einprägen können, sind Polizisten aus Großbritannien heiß auf diese „Super-Hirne“. Sie bauen mit diesen Personen eine Spezialeinheit auf, die Beamten helfen soll, Verdächtige auf verschwommenen Kamera-Bildern zu identifizieren.

Gesichter wiedererkennen

Wer sich jetzt fragt, ob er Gesichts-Genie oder das Gegenteil ist, der kann ein psychologisches Experiment der Brikbeck Universitiy of London machen.

gesichter
Test: Welches Gesicht erkennst du wieder?
© Birkbeck University of London

Und so funktioniert der Test: Nacheinander werden drei Gesichter aus drei Blickwinkeln gezeigt. Danach musst du aus einer Auswahl von Gesichtern das richtige wiedererkennen. Heißt: Im Laufe des Tests werden verschiedene Gesichter gezeigt, die man sich einprägen und dann wieder erkennen muss. Der Einstieg ist einfach, von Klick zu Klick wird es anspruchsvoller. Neugierig? Dann macht den Test und finde hier heraus, wie gut dein Gedächtnis ist.

Insgesamt gibt es in Deutschland rund zwei Millionen Menschen die an Gesichtsblindheit leiden. Die Betroffenen brauchen viele Tricks, um ihre Schwäche im Alltag auszugleichen. Wie sie das machen seht ihr hier:

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: